2020.06. - Sardinien, Isole Egadi
EnglishFrenchGermanItalianSpanish

Juni 2020 - Sardinien



11. Juni 2020 - Von Ro­que­tas de Mar nach Isola di San Pietro (Süd­west­küste von Sar­di­nien)

Wir sind in drei Tagen von Roquetas de Mar (Andalusien) nach Carloforte (Sardinien) gesegelt. Am ersten Tag hatten wir schönes Segelwetter, bei welchem die Winde kontinuierlich zunahmen. Mit 25 bis 35 Knoten angezeigtem Wind hatten wir einen ausserordentlich schnellen zweiten Tag. Am Tag unserer Ankunft war der Wind eher schwach und somit hatten wir in den drei Tagen typisches Mittelmeerwetter mit stark wechselnden Konditionen. Wie auch immer, wir sind die gesamte Strecke gesegelt und der Geschwindigkeitsdurchschnitt lag etwas unter 8 Kn.


Fahrt von Roquetas de Mar (Andalusien) nach Carloforte (Sardinien).



14. Juni 2020 - An­­kunft in Sar­­di­­nien

Wir ankern im Süden der Insel San Pietro in Position 39 05 55.841 N und 008 18 04.681 E auf 6m Tiefe.
Blinder Passagier
Blinder Passagier
Für einige Stunden hatten wir einen blinden Passagier an Bord. Leider war er sehr ängstlich und liess sich nicht füttern. Aber ausgeruht hat er sich trotzdem …
Isola di San Pietro
Isola di San Pietro
Nach drei Tagen Fahrt ankern wir bei der Insel "Isola di San Pietro", am Strand "Spiaggia di Guidi" in Sardinien.


16. und 17. Juni 2020 - Carlo­­forte auf Isola di San Pietro

Wir segeln die 5 bis 6 SM von userem Ankerplatz im Süden der Isola di San Pietro nach Carloforte in die Marine Sifredi. Die Marina ist im Zentrum der Stadt gelegen und 50 Schritte nebenan ist die Guardia Costiera zu finden. Da wir keine EU-Bürger sind und das Schiff nicht mit einer EU-Flagge segelt, müssen wir einklarieren, d.h. uns bei der Behörde melden. Wir kriegen das "Constituto per Naviglio da Diporto".  Normalerweise müsste man bei jedem italienischen Hafen die Behörde (Capitaneria die Porto oder Guardia Costiera) aufsuchen und das Papier stempen lassen. Für mehr Informationen: Italy Formalities - Noonsite. Wenn jemand jetzt nach Italien segelt, sollte der daran denken, 12 Stunden vor oder spätestens bei der Ankunft das Online-Formular auf der Website der Region Sardinien auszufüllen.

Die kleine Isola di San Pietro mit der Stadt Carloforte hat ein tolles Ambiente und viel Charme. Der Hafen liegt im Zentrum der Stadt und der Corso Battelieri ist mit den vielen Cafés und Restaurants die Promenade der Stadt.

So wie es aussieht, sind wir die einzigen Touristen auf dieser kleinen Insel. Wir wollen natürlich von der Insel etwas sehen und so machen wir mit Bus des ÖV zwei kleine Reisen, die eine nach Westen und die andere nach Norden. Bei allen Fahrten waren wir alleine im Fahrzeug. Die Restaurants sind trotz der guten Küche schlecht besetzt, aber die Cafés haben viele italienische Gäste. Das Maskentragen wird nicht so ernst genommen, ausser bei grösseren Menschenansammlungen, wie z.B. auf dem Markt.



Carloforte, Isola di San Pietro, Sardinien
Carloforte, Isola di San Pietro, Sardinien
Im Mittelmeer sind die Preise für Hafenplätze etwas über unserem Budget. Wenn immer möglich, ankern wir. Aber hier, in der Bucht von Carloforte ist das Ankern nicht erlaubt und somit müssen wir die Marina für den Preis von 70€/Tag benutzen. Für den hohen Preis kriegt man aber eine tolle Gegenleistung in Form der sehr netten Leute, sowie der schönen Stadt mit den vielen Restaurants und Cafés.
Besuch bei der Guardia Costiera
Besuch bei der Guardia Costiera
Da hier offensichtlich wenige Segler die Formalitäten zur Einreise in Italien erledigen, ist es für die Beamten nicht ganz einfach. Es dauerte ungefähr zwei Stunden, bis unsere Situation geklärt und die Formulare ausgefüllt waren. Das ist keine Reklamation, denn die Beamten der Guardia Costiere waren sehr hilfsbereit.


Einige Erinnerungsfotos ...

Carloforte im Südwesten von SardinienCarloforte im Südwesten von SardinienCarloforte im Südwesten von SardinienCarloforte im Südwesten von SardinienCarloforte im Südwesten von SardinienCarloforte im Südwesten von SardinienCarloforte im Südwesten von SardinienCarloforte im Südwesten von SardinienCarloforte im Südwesten von SardinienCarloforte im Südwesten von SardinienCarloforte im Südwesten von SardinienCarloforte im Südwesten von SardinienCarloforte im Südwesten von SardinienCarloforte im Südwesten von SardinienCarloforte im Südwesten von SardinienCarloforte im Südwesten von SardinienCarloforte im Südwesten von SardinienCarloforte im Südwesten von SardinienCarloforte im Südwesten von SardinienCarloforte im Südwesten von SardinienCarloforte im Südwesten von Sardinien





Juni 2020 - Ägadi­schen In­seln im We­sten von Si­zi­lien



22.-24. Juni - dIe Ägadi­schen In­seln im We­sten von Si­zil­ien

Die Ägadischen Inseln (in der Antike Aegates, italienisch Isole Egadi, die Einheimischen nennen sie Ìsuli Ègadi) sind eine Inselgruppe im Mittelmeer vor der Westküste Siziliens in der Nähe von Trapani. Sie bestehen hauptsächlich aus den drei grösseren Inseln Favignana, Levanzo und Marettimo sowie einigen kleineren Inseln wie Formica und Maraone.


Isola Marettimo, Isole Egadi
Isola Marettimo, Isole Egadi
Sicht auf das Castello die Punta Troia, gebaut von den Spaniern im 17. Jahrhundert.
Isola Marettimo, Isole Egadi
Isola Marettimo, Isole Egadi
Das kleine Fischerdorf "Marettimo" auf der gleichnamigen Insel ...
Isola Marettimo, Isole Egadi
Isola Marettimo, Isole Egadi
Die Tiefe im kleinen Hafen ist nicht genug für unser Schiff. Also fahren wir vorbei zur ein paar Meilen entfernten Isola Favignana.
Isola Favignana, Isole Egadi
Isola Favignana, Isole Egadi
Wir ankern im Schutz der "Punta Lunga", 20 Minuten Fussweg entfernt vom Stadtzentrum.
Position: N37°54'57,9891" und E12°19'23,2092"
Isola Favignana, Isole Egadi
Isola Favignana, Isole Egadi
Der kleine Hafen "Porticciolo di Punta Lunga" ist eine ideale Parkgelegenheit für unser Beiboot.
Isola Favignana, Isole Egadi
Isola Favignana, Isole Egadi
Der Castelo di Santa Caterina liegt ungefähr 300m über dem Meeresspiegel.
Isola Favignana, Isole Egadi
Isola Favignana, Isole Egadi
Das Castelo di Santa Caterina ist eine verlassene und teilweise zerstörte Festung, ursprünglich errrichte im Jahre 1081 von den Sarazenen.
Isola Favignana, Isole Egadi
Isola Favignana, Isole Egadi
Ausssich vom Castelo di Santa Caterina auf das Stadtzentrum von Favignana.
Isola Favignana, Isole Egadi
Isola Favignana, Isole Egadi
Die Bucht Cala Rossa im nordosten von der Isola Favignana.
Isola Favignana, Isole Egadi
Isola Favignana, Isole Egadi
Auf Sizilien sieht man auch heute noch sehr häufig Häuser, die aus Tuffsteinen gebaut werden. Früher war der Abbau von Tuffstein neben dem Thunfischfang einer der Haupteinnahmequellen der Inselbewohner.
Isola Favignana, Isole Egadi
Isola Favignana, Isole Egadi
Der Palazzo Florio im Zentrum von Favignana wird heute von den ansässigen Behörden benutzt.
Isola Favignana, Isole Egadi
Isola Favignana, Isole Egadi
Aussicht von der Terasse des Palazzo Florio auf den Hafen von Favignana.


Einige Erinnerungsfotos ...

 Favignana, Isole Egadi Favignana, Isole EgadiPorticciolo di Punta Lunga, Favignana, Isole EgadiPiazza Europa, Favignana, Isole EgadiFavignana, “Schmetterling auf dem Meer”, sagte Salvatore Fiume Favignana, Isole EgadiFavignana, Isole EgadiCastello di Santa Caterina, Favignana, Isole EgadiCastello di Santa Caterina, Favignana, Isole EgadiCala Rossa Favignana, Isole EgadiCala San Nicola,  Favignana, Isole EgadiCala San Nicola, Favignana, Isole EgadiCava di Tufo, Favignana, Isole EgadiCava di Tufo, Favignana, Isole EgadiIm Haus und Garten von Palazzo Florio, Favignana, Isole EgadiIm Haus und Garten von Palazzo Florio, Favignana, Isole EgadiIm Haus und Garten von Palazzo Florio, Favignana, Isole EgadiIm Haus und Garten von Palazzo Florio, Favignana, Isole EgadiFischerdorf Scalo Vecchio in Marettimo, Isole EgadiDas Kultauto Mehari von Citroen hat auf dieser Insel sehr viele Liebhaber.30 Minuten lang ist der Aufstieg zur Castello di Santa Caterina, FavignanaDer Spaziergang zur Castello di Santa Caterina führt durch wunderschöne südeuropäische Natur.Castello di Santa Caterina, Favignana, Isole EgadiCala Rossa mit Tufsteinformationen, Favignana, Isole EgadiItalienische Gelati darf nicht fehlen.Wir fahren mit dem Scooter um die Insel ...Tufsteinformationen unter Beschuss :-))Spezialität in Favignana: Café Pistachio ...






17. Juni 2020 - Von Carlo­­forte nach Spiag­­gia Tuer­­red­da

Bei schönem Wetter und leichtem Wind segeln wir in Süden von Sardinien. Zufällig sehen wir einen Frachter und stellen fest, dass er auf den Felsen aufgelaufen ist. Gemäss Internet passierte dieses Unglück im Dezemeber letzten Jahres (2019) bei einem Sturm.

Cdry Blue, gestrandetes italienisches Schiff
Cdry Blue, gestrandetes italienisches Schiff
Zuerst dachten wir, es kommt uns ein Frachter entgegen. Etwas später realisierten wir, dass es sich um ein gestrandetes Wrack handelte.
Cdry Blue, gestrandetes italienisches Schiff
Cdry Blue, gestrandetes italienisches Schiff
Also nichts wie hin :-)). Um nicht auch noch auf die Steine zu fahren, machten wir ein paar Fotos aus sicherer Entfernung.



December 24, 2019, by World Maritime News

An Italy-flagged cargo ship ran aground off the coast of south-western Sardinia after encountering rough weather on December 21, 2019, the Italian Coast Guard said.

The 8,100 dwt vessel, identified as Cdry Blue, was hit by strong waves and crashed into a cliff in Torre Cannai, Sant’Antioco.

At the time of the incident, the multipurpose ship was en route from Cagliari, Italy, to Alicante, Spain, with twelve crew members on board.

The coast guard immediately sent boats and helicopters to the scene on late Saturday. However, rescue efforts were hampered by poor visibility and inclement weather conditions.

The coast guard helicopter managed to evacuate the crew of Cdry Blue the next day. No injuries were reported.

mehr lesen ...






18.-20. Juni 2020 - Im Süden von Sardinien, Spiaggia Tuerredda

Wir ankern ganz im Süden von Sardinien, in der Bucht "Spiaggia Tuerredda" auf 5m Tiefe.
Position: N 38°53'33,2551" und E 8°48'38,5942".

Morgen, am 21. Juni segeln wir nach Sizilien, zur Insel "Favignana", in der Ägadischen Inselgruppe.

Sardinien, Spiaggia Tuerredda
Sardinien, Spiaggia Tuerredda
Wir ankern auf 5m Tiefe in der schönen Bucht "Spiaggia Tuerredda" im südlichen Sardinien.
Sardinien, Capo Malfatano
Sardinien, Capo Malfatano
In 5 km Fussweg steht ein alter Wachturm. Wir führen unsere Kamera zum Wachturm, um ein schönes Foto aufzunehmen. Leider vergessen wir den SSD-Chip. Glücklicherweise rettet uns das Smartphone :-))
Von Sardinien nach Sizilien
Von Sardinien nach Sizilien
Morgen segeln wir nach Sizilien, resp. Favignana, einer Insel innerhalb der Ägadischen Inselgruppe. Die zu segelnde Distanz beträgt etwa 170 SM und die Reise dauert demzufolge etwa einen Tag und eine Nacht.



21.22. Juni 2020 - Von Sardinien zu den Isole Egadi

Es sind 180 Seemeilen vom Süden Sardiniens zu den Isole Egadi im Westen von Sizilien. Wir bewältigten die Strecke bei idealem Wetter und gutem Wind - 25 bis 30 Kn von achtern - in etwas mehr als 20 Stunden.


Durchschnittliche Geschwindigkeit 9-10 Kn, Wind 25 - 30 Kn, von 180°



Beinahe wie in einem Motorboot :-))