2011 - März, Seoul



Bei unserem Rückflug zu den Fiji-Inseln stoppten wir für zwei Tage in Korea und besuchten Soeul. Wir schlenderten durch die Stadt und besuchten den Tempel mit dem unaussprechlichen Namen "Gyeongbokgung", welcher auf dem Bild im Hintergrund zu sehen ist.

Die Koreaner sind ausgesprochen freundliche Leute. Es war etwas schwierig, dem Buschauffeur am Flughafen in englisch unseren Zielort zu erklären. Nach einigen sprachlichen Missverständnissen übersetzte ihm eine Koreanerin unsere Adresse. In Europa kaum vorstellbar, fuhr er uns in Incheon auf einem kleinen Umwegen kurzerhand zu einem Taxi, erklärte ihm, wo wir hinwollen, und so erreichten wir in ein paar Minuten unseren gewünschten Ort.

Bild: Zentrum von Soeul.
Bild: Zentrum von Soeul.
Bild: Zentrum von Soeul.
Bild: Zentrum von Soeul.
Eindrücke, welche nicht unterschiedlicher sein könnten, ein Denkmal mit amerikanischen Soldaten aus dem Korea Krieg ...
Eindrücke, welche nicht unterschiedlicher sein könnten, ein Denkmal mit amerikanischen Soldaten aus dem Korea Krieg ...
... und die meditierenden Buddas ...
... und die meditierenden Buddas ...



Palais "Gyeongbokgung" im Zentrum von Seoul ...

Palais "Gyeongbokgung" im Zentrum von Seoul ...
Palais "Gyeongbokgung" im Zentrum von Seoul ...