2007 - Januar, Montevideo



Was man so alles liest: "Uruguay ist ein ideales Reise- und Urlaubsland. Es ist das warme Herz Südamerikas" oder "Uruguay ist die Schweiz von Südamerika" ... Eindrücke sind subjektiv, aber wir empfanden unseren kurzen Aufenthalt in Uruguay eher als verlorene Zeit und kehrten nach ein paar Tagen zurück ins farbenfrohe und pulsierende Buenos Aires.

Montevideo
ist die Hauptstadt und Primatstadt Uruguays. Sie liegt am Mündungstrichter des Río de la Plata. Sie zählt rund 1,3 Mio. Einwohner und ist das wirtschaftliche, administrative und kulturelle Zentrum des Landes.

Montevideo zählt zu den zehn sichersten Städten Lateinamerikas und ist zudem nach einer Studie die südamerikanische Stadt mit der höchsten Lebensqualität. Die Economist Intelligence Unit führt Montevideo in Bezug auf die Lebensqualität in ihrer Studie aus dem Jahr 2012 hinter Buenos Aires und Santiago de Chile an dritter Stelle der lateinamerikanischen Städte und auf Position 65 weltweit.





Montevideo, die Hauptstadt von Uruguay. 1.3 Millionen Menschen leben hier ...
Montevideo, die Hauptstadt von Uruguay. 1.3 Millionen Menschen leben hier ...






Unterschiedliche Meinungen:

Monevideo, der etwas tristen Stimmung entsprechend in schwarz und weiss. Das stimmt natürlich nicht ganz: Das Foto wurde vom gegenüberliegenden Bürogebäude durch stark getönte Scheiben aufgenommen. D.h. die Farben des Fotos waren völlig unbrauchbar.





Spiegel-Spiele ...
Spiegel-Spiele ...





2007 - Januar, Punta del Este



"Unter den Südamerikanern gilt Punta del Este schon längst als exklusiver Badeort. Auch internationale Stars schätzen die weißen Strände und den Luxus in Uruguay. Europäer sind der Halbinsel bislang eher fern geblieben. Das dürfte sich bald ändern ..."
. Irgendwo habe ich das gelesen. Ich weiss nicht so recht, ob ich mich derselben Meinung anschliessen kann :-)


Es stimmt sicher, dass Punta del Este beliebt ist. Diejenigen Argentienier, welche so schlau sind, sich vor den immer wiederkehrenden Staatsbankrotten des Argentinischen Staates zu schützen, bringen ihr Geld nach Punta del Este und investieren es dort. Es ist eine Fluchtburg des Kapitals.

Punta del Este ...
Punta del Este ...
Trixi und Nathalie am Strand in Punta del Este ...
Trixi und Nathalie am Strand in Punta del Este ...
Das Highlight von Punta del Este war, dass wir unsere Freunde Trixi und Heinz getroffen haben ...





2007 - Januar, Colonia del Sacramento







Diesen Opel Kapitän steht nicht auf irgendeinem Schrottplatz. Nein, der fährt und es gibt viele Autos in diesem Zustand. Über die deutsche Qualität der 60-er Jahre darf man sicherlich nicht lästern :-))







Die Altstadt von Colonia del Sacramento, mit geduckten Kolonialhäusern, schmiedeeisernen Gittern, ruhigen Plätzen und viel Grün vermittelt an jeder Ecke den Charme einer Miniaturstadt aus der Kolonialzeit. Colonia del Sacramento, einst von Portugiesen gegründet, ist die älteste europäische Siedlung auf dem Gebiet des heutigen Uruguay.

Die Strassen sind sehr "nostalgisch" dekoriert. Überall stehen alte Autos herum, teilweise sind sie bepflanzt wie kleine Gärten. Es gibt viele Strassencafes und für ein oder zwei Tage kann man sich hier sicher erholen. Für uns wirkt alles sehr gestellt und unwirklich, aber wie immer, "Geschmäcker" sind verschieden ...

Historisches Viertel von Colonia del Sacramento, Uruguay,
Historisches Viertel von Colonia del Sacramento, Uruguay,
Colonia del Sacramento, mit vielen Cafes, Restaurants, gepflasterten Strassen und uralten Autos.
Wir fahren von Colonia del Sacramento zurück nach Buenos Aires ... Tschüss Uruguay.
Wir fahren von Colonia del Sacramento zurück nach Buenos Aires ... Tschüss Uruguay.