Wassermacher mit 150 Lt/Std


Wasser und Elektrizität im "Überfluss" bestimmen den Komfort und vor allem die Unabhängigkeit des Schiffes von den Yacht-Marinas. Wir sind nur in einer Marina anzutreffen, wenn wir irgend eine Arbeit zu erledigen haben, welche vor Anker nicht durchführbar ist - man kann z.B. sehr wohl 4 Fenster vor Anker in das Schiff einbauen -, oder wir stellen das Schiff aus Gründen der Sicherheit in eine Marina, wenn wir in die Schweiz fliegen oder sonst wo eine Landreise unternehmen.

150 Lt. Wasser per Std. scheint viel zu sein. Um den Wassermacher zu benutzen brauchen wir den Generator. Wenn dieser läuft, wird ebenfalls die Waschmaschine (50 Lt. Verbrauch pro Waschgang) benutzt, d.h. um den Tank von 1'000 Lt. zu füllen, brauchen wir mindestens 6 - 7 Stunden und wenn man das so berechnet, hätten wir auch nichts gegen einen 300 Lt. Wassermacher (geht aber nicht, weil kein Platz vorhanden ist). Der Rede kurzer Sinn, je mehr Wasser desto besser. Es ist auch toll, wenn das Schiff nach einer längeren Fahrt dann am Ankerplatz vom Salz befreit wird. Man trägt dann nicht das ganze Salz an den Füssen ins Bett und es schläft sich so sicher besser.

Wassermacher 150 LT/Std.
Wassermacher 150 LT/Std.